Downloadmöglichkeit für unser Pressefotos
(von Gabriela Fletschinger):

Presse-Highlights
[...] In der Ruhe liegt die Kraft. Es war zu sehen, zu spüren und vor allem zu hören, wie entspannt der Chor die anspruchsvollen Kompositionen anging. [...] Das Ergebnis waren klare, voluminöse Stimmen und eine außerordentlich saubere Intonation. Martinez [...] Satz ans Publikum, »Ich hoffe, dass Ihnen das Konzert Spaß macht, so wie uns das Proben«, war symptomatisch.
GEA, 24.07.2017

[...] Martinez führte den Chor mit seinem weichen, aber klaren Dirigat problemlos durch die Höhen und Tiefen der Werke, und so war es nicht verwunderlich, dass der Chor - mit vollem Einsatz bei der Sache - den Funken auf das Publikum überspringen ließ. [...]
GEA, 20.06.2016

[...] Der Chor trat sehr homogen auf, ein kenntnisreiches Singen war fühlbar. In ihrem harmonischen Miteinander war die Freude und Spannung zu spüren, gepaart mit guter Aussprache und hoher Qualität des Klanges. [...]
GEA, 21.03.2016

[...] Das Gloria hatte viel Glanz und rhythmisches Profil, beim »Gratias« war das Wechselspiel zwischen geteilten Frauen- und Männerstimmen makellos.[...]In äußerster Zartheit verklang das Agnus Dei, in dem der Chor flehend die Bitte »Misere« formulierte und im »Dona nobis pacem« zu Trost und Zuversicht fand. [...]
GEA, 27.04.2015

[...] Schnelle dynamische Wechsel sowie eine deutliche Aussprache konnte der Kammerchor trotz klanglicher Verstärkung durch die weichen Orgeltöne aufrechterhalten. Besonders das zentrale Stück, ein "Te Deum" für Chor und Orgel, zeigte durch seine Vielfalt an unterschiedlichen Tempi und Lautstärken das gute Zusammenwirken zwischen Stimmen und Instrument. [...]
GEA, 21.10.2014

[...] In einer der Litaniae Lauretanae, der Litaneien zur Verehrung der Gottesmutter, ist prägnant hörbar, dass der Chor in den Proben viel Stimmbildung praktiziert. [...] mustergültig akzentuiert, die kontrastreiche Litanei kommt so vortrefflich zur Geltung. [...]
GEA, 01.04.2014

[...] Und der Chor? Biegt von Anfang an in den schwungvollen Duktus des Dirigenten ein, erfreut sofort mit dem warmen, seidigen Klang, der ihn auszeichnet. [...]
GEA, 24.12.2013

[...] so flotte Sängerinnen und Sänger, wie sie der Kammerchor besitzt, die mit Lust und Laune singen und mit ihrem animierenden Leiter Christoph Mehner fein ausgearbeitete Wiedergaben vorlegen. Die Betonungen stimmen. Der Rhythmus nimmt Fahrt auf. Bewegung überall. Sprachliches wird delikat gestaltet. Der Klang hat Farbe und Raum. Schlussakkorde dürfen zur Ruhe kommen. Mehrstimmigkeit bedeutet mehr Geschehen, mehr Erzählenkönnen in Musik. Transparenz ist eine leichte, sichere Übung. A-cappella-Kultur: Das ist die klare Luft, in welcher der Chor atmet.
GEA, 09.07.2013

Mit den kurzen frühbarocken A-cappella-Sätzen Melchior Francks oder Johann Hermann Scheins zeigt Schmid seinen Sinn für sorgfältige Ausarbeitung. Vorweg sei die vorbildliche Aussprache des Chors erwähnt, die von gut ausgesungenen Bögen und engagierter Textgestaltung abgerundet wird. In Johann Crügers Choral »Herzliebster Jesu« ist jede Strophe reiflich bedacht und mit eigenem Gepräge versehen, während in Melchior Francks Motetten die musikalische Rhetorik akzentuiert wird.
GEA, 28.03.2013

Der Kammerchor singt mit Stil und einem stetigen Leuchten [...] ging ein Strahlen durch den Chor. Sein Klang atmete Freude, ohne je massiv zu werden. Man hörte es auch an der schönen Balance der einzelnen Register zueinander. Die Soprane dominierten nur ganz selten - dafür waren die Tenöre, wenn es etwa um einen cantus firmus geht, auf feine Weise präsent. Und alle Sängerinnen und Sänger, gut 30 an der Zahl, bildeten wie immer einen Chor mit Kompetenz und großer Persönlichkeit.
GEA, 23.04.2012

Der Chor glänzte mit lockeren Koloraturen, mit polyfoner Räumlichkeit, mit ausgeformten dynamischen Übergängen, mit einer schwingenden Balance der Register und mit genauer und zusammenhängender Gestaltung der freien und der choralgebundenen Teile. Eine Wiedergabe mit Schwung und Stil. Prächtig und innig und reich an klingender Freude.
GEA, 30.11.2010

Lebhaft akzentuiert und mit Poesie in den Kehlen wie bei den »Gartenliedern« Fanny Hensels und mit Schwung und einem weich aufblühenden Volumen beim Bruder Felix und seinen Liedern »Im Freien zu singen«.
GEA, 12.05.2009

[...] technisch in gewohnter Weise topfit und mit solcher Substanz und solch klanglicher Kreativität, dass Haydns Musik ganz nah und tief und gläubig erfasst und wie ein Lobgesang ausgebreitet wurde [...]
GEA, 28.01.2009

[...] der Kammerchor holt das Seidenfeine aus den weichen Melodielinien, setzt klare Spitzentöne, um die ein Funkenregen aus dem Schlagwerk niedergeht. Schön!
GEA, 22.12.2008

Der Chor wiederum begeistert mit ungemein differenzierter Lautstärke. Auch leise Stellen leuchten noch, und die kraftvollen Passagen schwingen rund und sicher dahin.
GEA, 22.12.2008

Dynamisch variabel und sehr harmonisch [...] überzeugte vor allem durch seine klangliche Harmonie und die Ausdrucksstärke aller Register. [...] Verständlich, dass sich die Spannung, die sich während des Konzertes aufgebaut hatte, am Ende in einem stürmischen Beifall entlud.
Gäubote, 01.07.2008

Durchweg überzeugte der Kammerchor Reutlingen durch klare Deklamation und ein konzentriertes, detailgenaues Musizieren. Klangliche Transparenz und sonore Wärme - auffallend schön das Timbre der Männerstimmen - stellten hier keinen Widerspruch dar, sondern verbanden sich zu einem homogenen Klangkörper.
GEA, 24.12.2007

Die Sängerinnen und Sänger hielten stets die Spannung aufrecht zwischen schwebendem, harmoniereichem Klang und rhythmischen Eruptionen, die in dieser Messe dicht ineinander verwoben sind. Der Chor bietet einen recht hellen Klang und zarte, gefühlvolle Tongestaltung, die auch in den Partien mit starker Dynamik nicht verloren gehen.
GEA, 02.04.2007

[...] großartig gesungen. Festlich und mit Wärme. Geschmeidig und klangvoll rund. Anmutig und ernst. Dynamisch mobil und immer präsent in allen Registern [...]
GEA, 04.12.2006

[...] Mustergültig präpariert und bei glänzender Sing- und Musizierlaune zeigten sich durchweg alle Beteiligten. [...]
Reutlinger Nachrichten, 05.12.2006

[...] dynamische Kraft und Tonreinheit verbanden sich im "Sanctus" zu einem bezwingenden Eindruck von Intensität und Schönheit [...]
Reutlinger Nachrichten, 23.05.2006

Himmlisch reinerklang der Chor der Engel zur Orgel, und der mystisch-schlicht verklingende A-capella-Schluss im allerfeinsten Pianissimo gelang überaus eindrucksvoll.
Reutlinger Nachrichten, 12.12.2005

[...] jeder noch so kleine Notenwert sitzt exakt an der richtigen Stelle. Dabei besteht der Kammerchor auch "nur" aus Laien - allerdings bestens geschulten Laien. [...[
Reutlinger Nachrichten, 02.07.2005

Der Chor hat mit feinster Tongebung und mit einer strömenden Ausdrucksfülle [...] gesungen. [...] Mit einem verklärenden Pianissimo und einer weichen, liedhaft innigen Klarheit und mit einem geballten, scharf geschnittenen Fortissimo. In sanften oder zupackenden Übergängen von einem milden Leuchten bis zu harter, wuchtiger Dramatik. Mit großartigen Steigerungen [...] mit Spannung und Enthusiasmus und einem strahlenden Vollklang ...
GEA, 07.03.2005

[...]Leuchtend, strahlend, "jauchzend" klang das alles. Und der Bach'sche Freudenrhythmus, der sich wie ein Freudenlaufwerk durch die Stimmen spannt, kam so leichtfüßig daher, dass man hinter jedem Ton eine funkelnde Perle hätte vermuten können. [...]
Reutlinger Nachrichten, 19.06.2002

[...]hier offenbarten sich die Kennzeichen des von auffallend vielen jungen Stimmen bestimmten Ensembles: ein schlanker Ton und federnde Leichtigkeit. Das sichere Fundament des Basses ergänzten Sopran und Tenor mit makelloser Höhe, der Alt fügte sich geschmeidig ein. Christa Feige führte den Chor kompetent, ihr stets aufmunterndes Lächeln spornte den Chor sichtlich an. [...]
Reutlinger Generalanzeiger, 18.6.2002

[...]Auch ohne stützendes instrumentales Fundament erklangen die zahlreichen dissonanten Klangfolgen intonationsrein; sehr sicher, fast genussvoll nahmen die Sängerinnen und Sänger die Sekundreibungen. [...]
Reutlinger Generalanzeiger, 18.6.2001


Sie finden die vollständigen Zeitungskritiken auch über Chronik unter dem jeweiligen Konzert.